Das Programm 2020

Culinaria-Classics

die Oldtimer-Genuss-Tour für Feinschmecker

Donnerstag, 06. August 2020

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen Ihrer individuellen Anreise nach Isselburg, wo wir Sie ab 15:00 Uhr  im Romantik-Hotel Wasserburg Anholt erwarten, einem Hotel der gehobenen 4-Sterne-Kategorie mit einem geschmackvollen und stilvollen Ambiente.

Nach dem Bezug Ihres komfortablen Zimmers und der Aushändigung Ihrer Veranstaltungsunterlagen lädt die See-Terrasse des Hotels zum Kaffeetrinken ein oder Sie schlendern durch den weitläufigen Park des Fürstlichen Anwesens.

Am Abend begrüßen wir dann alle Teilnehmer bei einem Aperitif zum ersten Kennenlernen oder Wiedersehen.

Das Küchenteam des Restaurants „Wasserpavillon“ verwöhnt Sie mit einem hervorragenden 3-Gänge-Menü, bevor der Abend dann an der Bar des Hotels individuell ausklingt.

Freitag, 07. August 2020

Nach einer erholsamen Nacht und einem fabelhaften Frühstücksbuffet geht es heute gut gestärkt auf die erste kulinarische Tour durch Niederrheinische Gefilde und das nördliche Münsterland.

Am Vormittag führt uns das Bordbuch zunächst durch kleine Ortschaften der Niederländischen Grenzregion in Richtung Coesfeld. In dem nahe gelegenen kleinen Örtchen Lette erwartet Sie im Glasmuseum der Familie Ernsting eine interessante Führung.  

In über 30 Jahren engagierter und professioneller Sammeltätigkeit von Lilly Ernsting entstand eine Glassammlung, die heute zu den bedeutendsten in ganz Europa gehört. Sie repräsentiert die zeitgenössische europäische Glaskunst seit den 70er Jahren in einzigartiger Weise, vom angewandten bis zum autonomen Glas.

Im benachbarten „Glasdepot“, hat die vollständige Glassammlung in der ehemaligen Tenne des Höltinghofes ihren dauerhaften Ort gefunden. In eigens für die chronologische Aufreihung der Glasobjekte entwickelten Glasvitrinen erschließt sich für den Besucher die Entstehung der Sammlung und damit einhergehend ihre eigene Entwicklung im Kontext der Geschichte der Glaskunst.

Nach diesem kleinen Ausflug in die Glaskunst geht es weiter auf kleinsten Straßen und durch die romantischen Dörfer des Münsterlandes mit ihren typischen Höfen und Pferdekoppeln. Nach ca. einer Stunde Fahrt erreichen Sie das außergewöhnliche Landhotel Voshövel von Familie Klump.

Ausgezeichnetes Essen, ausgesuchte Weine und manche Überraschung. Hier überzeugt das junge Küchenteam seit Jahren mit Handwerk, Kochkunst und Mut. Und „Handwerk“ – so die Devise – „heißt handgemacht“. Die Küche dieses „Ausnahmehotels“ steht für frische, regionale Produkte und Kreativität – und wurde mehrfach ausgezeichnet. „Dieses Hotel gehört zu den besten in Deutschland“, schreibt der Feinschmecker. Und was sagt der Guide Michelin? „Schmackhaft, saisonal und aus sehr guten Produkten zubereitet. Die Karte macht mit ausgefallenen Kreationen und regionalen Zutaten Appetit“. Freuen Sie sich auf ein deliziöses saisonales 2-Gänge Mittagsmenü!

Auf das Vortrefflichste gestärkt geleitet Sie Ihr Bordbuch weiter auf kleinste Straßen durch die heimelige Kulturlandschaft des Niederrheins.

Nach ca. einer knappen Stunde werden wir die Familienkelterei Van Nahmen in Hamminkeln erreichen, deren Säfte zu den hochwertigsten und exclusivsten im Markt gehören

Tradition bedeutet für die van Nahmens immer auch Innovation, denn das Bewährte besteht nicht ohne ständige Verbesserung und Weiterentwicklung. 1917 gründete Urgroßvater Wilhelm van Nahmen eine rheinische Apfelkrautfabrik. In den 1930er-Jahren wurde der Betrieb auf die Produktion von Apfelsaft aus der heimischen Region umgestellt. Gemostet wurde seither Saft aus Äpfeln von den hochstämmigen Bäumen der für den Niederrhein und Münsterland so typischen Streuobstwiesen. Manuelle Lese und Auswahl am Verleseband in der Privatkelterei sind weitere Maßnahmen, mit denen die besondere Qualität der Säfte erreichet wird.

Daher werden die seltenen Obstsorten des Niederrheins und anderer Genussregionen seit dem Jahr 2007 zu sortenreinen Säften gekeltert. Jeder Saft hat ein eigenes, unverkennbares Aroma.

Dieses besondere Aroma ist auch Markenzeichen für innovative Produkte des familiären, seit schon seit 100 Jahren bestehenden Traditionsunternehmens, etwa des alkoholfreien Frucht-Seccos, der die gelungene Alternative zu Sekt und Champagner darstellt. Genießen Sie mit uns den reinen Geschmack der Natur in einer interessanten und exclusiven Führung, die das Unternehmen sonst eigentlich gar nicht anbietet. Ein Glas Cidre oder alternativ ein Frucht-Secco zur Begrüßung darf da natürlich nicht fehlen!

Wenn Sie am Nachmittag im Hotel zurückgekehrt sind, empfiehlt sich auf der schönen Terrasse noch ein Cappuccino mit oder ohne süßer Kuchen-Begleitung.

Am Abend wird Sie wiederum Chefkoch Jörg Brune und seine Küchenbrigade mit einem vorzüglichen 3-Gänge-Menü auf das Trefflichste verwöhnen. Anschließend lockt noch die Bar im Burgkeller für einen Schlummertrunk.

Samstag, 08. August 2020

Nach einer geruhsamen Nacht und einem Frühstück, welches keine Wünsche offen lässt, führt Sie die heutige Etappe durch das niederländische Gelderland, einer landschaftlich sehr reizvollen Gegend.

Der hier produzierte Bauernkäse wird ausschließlich mit Milch aus dem eigenen Betrieb hergestellt. Eigene Milch, roh verarbeitet und ohne Farbstoffe, ist das Beste für die Qualität des Käses! Nur dann kann man von einem reinen Naturprodukt sprechen. Auch die Molke, der Rest der Milch, der nach der Käseproduktion übrig bleibt, wird auf Harmienehoeve verwendet: Sie wird wieder an Jungvieh verfüttert. Nachdem der Käse gereift ist, wird er direkt vom Hof aus verkauft.

Lernen Sie die Familien-Käserei in einer kurzweiligen Führung kennen. Begriffe wie Käsebruch, Molke, Käsetuch und Staatskäsemarke werden Ihnen nach einem Besuch in den Harminenhoeven nicht mehr fremd sein. Im Anschluss verlocken dann die hausgemachten Käsespezialitäten zur Verkostung.

Das Bordbuch führt Sie hernach auf holländischer Seite weiter durch das schöne Gelderland, an Winterswijk und Ruurlo vorbei und über die Ijssel bis nach Brummen.

Zwischen elegant gestalteten Gärten und uraltem Baumbestand, lädt das 100 ha große Landgut des Kasteel Engelenburg zu einer unvergesslichen Mittagspause ein.

Dieses historische Schloss aus dem 19. Jahrhundert, mit seinen handgeschnitzten Kaminen, hohen Decken und Stilmöbeln erinnert an den Prunk vergangener Zeiten. Der Gast genießt im Restaurant – in einem Gewächshaus aus dem 19. Jahrhundert – die prämierte Küche von Chef de Cuisine Maurice Kersten. Er beschreibt mit diesen Worten seine Passion: „Nur die frischesten lokalen Zutaten zu verwenden, ist unsere wichtigste Vision. Kräuter aus unseren eigenen Gärten, Wild von unserem Anwesen sowie Fisch aus der Ijssel, den nahen Seen und dem Meer. Freuen Sie sich daher auf ein köstliches 2-Gänge-Menü vom Maurice Kersten und seinem Team.

Im Anschluss an dieses exzellente Mittagessen wird Sie das Bordbuch vom Kasteel Engelenburg in Richtung des Nationalparks „Hoge Veluwe“ führen.

Hier lernen Sie die Region Gelderland von Ihrer schönsten Seite kennen. So finden sie hier abwechselnde Heidelandschaften, dichte Wälder und Moore. Im weiteren Verlauf durchqueren Sie noch den „Veluwezoom“, einen weiteren Nationalpark mit ähnlich faszinierender Landschaft.

Nach diesen bezaubernden Natureindrücken erwartet Sie dann im romantischen Restaurant „De Peerdestal“ in Ellecom zunächst ein gut gekühltes Glas Cava zur Begrüßung..

Viele süße und „lekkere“ Kleinigkeiten, wunderschön auf Etagèren angerichtet und von Kaffee- und Teespezialitäten begleitet, werden Ihnen hier im „Peerdestal“ den Nachmittag angenehmen versüßen.

Wenn Sie dann am Nachmittag ins Romantik-Hotel Wasserburg Anholt zurückgekehrt sind, empfiehlt sich unbedingt ein Spaziergang im Fürstlichen Park. Flanieren Sie durch diese schöne Anlage und genießen Sie das Flair dieses beeindruckenden Privatparks.

Zum traditionellen Abschlussabend werden wir dann das Hotel verlassen um uns mittels eines kurzen, 20-minütigen Bus-Transfers in das weithin bekannte Gourmet-Restaurant im „Landhaus Köpp“ zu begeben.

Sternekoch Jürgen Köpp ist mit 1 Stern im Guide Michelin ausgezeichnet. Köpp gehört jedoch wohl zu den eher unbekannten Sterne-Köchen der Republik.

Sein Gourmet-Restaurant „Filius“ ist beheimatet im idyllisch gelegenen „Landhaus Köpp“. Der Guide Michelin schreibt über ihn: „Patron Jürgen Köpp kocht auf klassisch-französischer Basis und ganz ohne Chichi, seine Gerichte leben von sehr guten Produkten und vollmundigem Geschmack“. Der Gault Millau bringt es so auf den Punkt: „Der Chef folgt nicht der gängigen Mode. Weder multikulti noch exotische Applikationen, keine Stäubchen und Kleckse auf dem Teller. Stattdessen hochkonzentrierte Fonds, aromenstarke Emulsionen und Saucen, die noch Reduktionen in Ehren halten“. 

Für Köpp ist seine Kochkunst „geschmacksintensiv und heimatverbunden“. Seine Gäste sollen die Produkte auf ihrem Teller auch noch wiedererkennen. Der Chef de Cuisine wird uns hier mit einem eigens für uns kreierten, saisonalen 5-Gänge-Menü auf’s Beste verwöhnen.

Nach Rückkehr ins Romantik-Hotel Wasserschloss Anholt empfiehlt sich noch ein Schlummertrunk in der Bar, bevor der ereignisreiche Tag dort genussvoll ausklingen wird.

Sonntag, 09. August 2020

Alles hat einmal ein Ende und so auch die „Culinaria-Classics 2020“ – und so heißt es heute nach einem letzten Frühstück vom reichhaltigen Buffet Abschied nehmen…

Reisepreis

Der Reisepreis beträgt für die Komplettveranstaltung vom 06. - 09. August 2020:

€    998,00 pro Person im Doppelzimmer, (Einzelzimmer nur auf Anfrage gegen Aufpreis)
Der Reisepreis bezieht sich auf Buchung/Abgabe an Privatpersonen und wird gem. §25 UStG entsprechend der Sonderregelung für Reisebüros versteuert. Erfolgt die Buchung/Abrechnung über eine in Deutschland oder der EU ansässige Firma, wird auf den Reisepreis die dt. gesetzl. MwSt. aufgeschlagen und in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Leistungen:

  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne Romantik Hotel „Wasserburg Anholt“ bei Isselburg  incl. Frühstücksbuffet
  • alle im Programm erwähnten Mittagessen (ohne Getränke)
  • alle im Programm erwähnten kulinarischen Zwischenstopps und Verkostungen
  • 3-Gang Dinner-Menü am Do. + Fr. im Hotel (ohne Getränke)
  • 5-Gänge Gourmet-Dinner im „Landhaus Köpp“ incl. Aperitif (ohne Getränke)
  • Bordbuch, Fahrzeugplakette sowie Gesamtorganisation
  • technischer Support durch begleitenden Abschleppwagen incl. 1 Ersatzoldtimer bei Totalausfall zur Rückfahrt ins Hotel
  • persönliche 24h-Betreuung vor Ort
  • Reisepreis-Sicherungsschein (gesetzl.Vorgabe gem. § 651k BGB und für alle Veranstalter bindend)